„Darf man sowas zeigen?“ – Fickt euch, ihr Zyniker. #KiyiyaVuranInsanlik

Mir fehlen zur Zeit die Worte für irgendetwas anderes. Deshalb wird es den für morgen geplanten Beitrag erst nächste Woche geben.

Es tut mir leid, dass sich offenbar einige Journalisten und Teile ihres Publikums bei ihrem angenehmen Morgenstuhlgang von der traurigen Realität gestört fühlen. Wie soll man denn bitte seinen Kaffee und sein Brötchen genießen können, wenn praktisch vor der eigenen Haustür Menschen elendig zugrunde gehen – Entschuldigung, wenn einem gezeigt wird, dass praktisch vor der eigenen Haustür Menschen elendig zugrunde gehen?! „Tote Kinder, das ist ja geschmacklos! Hier wird das Leid von Menschen instrumentalisiert! Es ändert sich ja doch nichts! Ihr seid nur linke Betroffenheitshuren ohne Anstand!“* Weiterlesen