Frau Solokowa und die Popocreme

Die junge Frau Solokowa ist nicht nur Künstlerin, Autorin und ernstzunehmendes Superwholock-Fangirl, sondern auch Erzieherin in einem Kindergarten. Und als solche weiß sie aus erster Hand: Kleine Kinder sind unberechenbar, völlig verrückt, hören nur das, was sie hören wollen und verbreiten Gerüchte fast so schnell wie Husten und Rotz. Diese Geschichte hat sich exakt so zugetragen. Also, zumindest hat sie mir Frau Solokowa ungefähr so erzählt:

Es begab sich einmal, dass Frau Solokowa trockene Lippen hatte. Wie jeder von trockenen Lippen geplagte Mensch hat sie natürlich immer etwas dagegen dabei, und weil sie Profi ist, nimmt sie (wie alle Profis, auch ich) gerne Kaufmanns Kindercreme zur Lippenpflege. Als Frau Solokowa nun just ihre rauen Lippen mit etwas von der Creme bedeckte, sah das leider eines der Kinder. Es bekam große Augen. Leicht angewidert sagte es:

„Frau Solokowa! Das ist doch Popocreme.“

„Was? Nein, das ist normale Hautcreme. Die kann man überall – “

Ein weiteres Kind unterbrach sie, den wo sich ein Desaster ankündigt, sind auch weitere Kinder nie fern. Es hatte offenbar zugehört. Auch das zweite Kind trug einen Ausdruck angewiderten Entsetzens zur Schau und sagte:

„Frau Solokowa! Schmierst du dir da Popocreme an den Mund?!“

„Nein!“, rief Frau Solokowa mit einem Gefühl dräuenden Unheils. „Nein, das ist Hautcreme für Kinder und Erwachsene, die – “

„FRAU SOLOKOWA ISST POPOCREME!“

Die Kinder waren bereits unterwegs um die schockierende Neuigkeit zu verbreiten.

„Nein, so wartet doch! Ich kann alles erklären…“

Doch Frau Solokowa wusste, sie hatte verloren.

C52A64EA10

Frau Solokowa erzählt nicht rum, dass IHR Popel esst, wenn keiner guckt, und das ist der Dank! (Quelle: stocksnap.io)