Sloppy And Crazy

Inside, outside, all around
We hide in plane sight
Head down

– Storm Large, Inside Outside (from: Crazy Enough)

Du kennst das Gefühl, oder?

Dass du der ganzen Welt etwas vorspielst. Jeden Tag. Dass du versteckst, wer du wirklich bist. Meistens denkst du nicht darüber nach, aber manchmal, da sagt jemand etwas oder tut etwas, das ganz normal ist, das alle sagen oder tun. Und dir wird immer wieder klar, wie weit davon entfernt du bist. Du sagst und tust ganz normale Dinge, natürlich. Weil du sie dir abgeschaut hast. Weil du weißt, dass diese Dinge von normalen Leuten erwartet werden und du möchtest, dass die anderen denken, du wärst normal. Du wärst eine von ihnen. Und du hast manchmal wahnsinnige Angst davor, dass sie merken, wie unnormal und verrückt du bist.

Wie bitte, du kennst dieses Gefühl nicht? Entschuldige, dann habe ich nicht mit dir gesprochen. Ich meinte die anderen, die wissen, wovon ich rede. Und ich weiß inzwischen, dass es euch gibt. Ich habe eure Bücher und Webcomics, eure Blogs und Tumblr, eure Bilder und Songs gefunden. Und ich bin euch unendlich dankbar dafür, denn ich weiß endlich, dass ich nicht allein bin mit diesem Gefühl, hier völlig falsch zu sein. Damit, mich zu wundern, wie die anderen das machen, dieses „Dazugehören“, dieses „normale Dinge sagen“, dieses „Funktionieren“.

Und: ich rede mit dir. Du, die gerade um zwei Uhr nachts vorm Laptop sitzt und sich fragt, was zur Hölle sie in dieser Welt eigentlich macht. Du bist nicht allein damit. Wir sind hier und wir wissen, wie du dich fühlst. Wir verstecken uns zwischen den normalen Leuten. Aber du wirst mit der Zeit lernen, uns zu erkennen. So wie wir es gelernt haben. Und du wirst dich besser fühlen, weil du Freunde finden wirst, die so ähnlich sind wie du. Denen auch manchmal die Realität wehtut. Die manchmal vergessen, wie man normal ist. Die mehr oder andere Dinge sehen und hören und fühlen als normale Leute. Die manchmal wirklich, wirklich seltsame Sachen sagen. Die oft verzweifeln, weil sie nicht durch die Schablonen passen, die die Gesellschaft aufgestellt hat. Weil sie die Dinge von außen sehen, obwohl sie gern ein Teil davon wären.

Du bist ein Teil von uns und wir sind da. Hör nicht auf, nach uns zu suchen.

And oh, I’m not a shining star
But I have come this far
Being that girl who’s dying
To go on giving you all of me
Sloppy and crazy
Tripping and falling, flying

– Storm Large, Inside Outside (Reprise) (from: Crazy Enough)

Hiding in plane sight: Hyperbole And A Half, Depression Comix, dorkily beautiful, Wil Wheaton
Please check out: Hello Cruel World: 101 Alternatives to Suicide For Teens, Freaks and Other Outlaws by Kate Bornstein

And watch: Adventure Time. Really. Do it.

Moonstruck,

deine Hannah

3 Gedanken zu “Sloppy And Crazy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s